Posts Tagged ‘ Stalinallee ’

Blog des Monats Feb. 2011

17. Februar 2011 | von | Kategorie: Blog

IMG_7401
Ich bin ja im Berliner Stadtteil Friedrichshain geboren und groß geworden und habe dort mit kurzen Unterbrechungen immer gewohnt.
Deshalb freut es mich besonders, dass sich David vom Friedrichshainblog auf seiner Seite mit meinem Buch auseinander gesetzt hat. Seinen Blog finde ich übrigens sehr ansprechend, da auch ich als “Urgestein” dort auf einige interessante Dinge, neue Läden und Initiativen gestoßen bin.

Hier also seine Rezension:

Mauergewinner: Lustige und alltägliche Geschichten über die DDR Sozialisation und die Wende.

Mark Scheppert bindet in seinen Geschichte die Psychologie des Lebens mit ein. So variieren die Geschichten aus der Perspektive des damaligen Erlebens mit der nachträglichen Sicht auf die alltäglichen Dinge des Lebens. Dabei schreibt Mark Scheppert in seinem Buch erstaunlich offen über sein Leben in der DDR mit vielen witzigen und zum Teil erstaunlichen Details seiner Jugend.

In dem Buch “Mauergewinner oder ein Wessi des Ostens” spielen viele Geschichten in dem Ort in dem er aufwuchs: Berlin Friedrichshain.

Unter den amüsanten Geschichten gibt es aber auch einiges über beispielsweise das MfS Ministerium für Staatssicherheit (oder wie es vielleicht eher bekannt ist: Stasi) und die Probleme mit dem Staat in der DDR.

IMG_7394

Man lacht, man ist aufgeregt und fiebert mit dem jungen Mark Scheppert. Diese Konnektion entsteht nicht nur durch die lebensnahen Geschichten und der Autenzität des Buchs, sondern auch durch die Tagebuchähnliche Art des Schreibens des Autors. Dabei weiß man selbst um die Wende und die Veränderungen, die Mark Scheppert manchmal genial umschifft und so auch zum Denken anregt.

Ein lustiges Buch mit kleinen Geschichten, das man immer wieder mal in die Hand nehmen kann. Bei vielen Geschichten kann man sich auch selbst wieder erkennen – da muss man gar nicht aus dem Osten kommen.

Ich kann es durchaus empfehlen, auch wenn man sich mal ein bisschen mit der Geschichte von Berlin Friedrichshain während der DDR interessiert.

Hier gehts zum Friedrichshainblog

[Weiter...]


Lesung im DDR-Museum – Jugend in der DDR

13. November 2009 | von | Kategorie: Blog

DDR-Museum

Die Lesung am 12. November 2009 im DDR-Museum Berlin Mitte hat mir wirklich gut gefallen, da vor allem eine sehr angenehme und familäre Atmosphäre herrschte. Dies kam mir als Vorleser natürlich zugute und gibt mir Sicherheit für kommende Veranstaltungen. Irgendjemand hatte auch gezählt und kam auf 36 Zuschauer. Hier noch der Bericht vom Museum selbst und ein paar Bilder:

Mark Scheppert im DDR-Museum

Lesung5

Lesung1

Lesung2

Lesung3

Lesung4
.
.
.

[Weiter...]


Weitere Leseproben

6. November 2009 | von | Kategorie: Blog, Leseproben, Mauergewinner Leseproben

Weitere Leseproben von Mauergewinner und weiteres von Mark Scheppert gibt es z.B. hier:

logo-friedrichshainer.indd

Kama

Hier noch ein Artikel im ND-Online, wobei der allerdings kostenpflichtig ist. Also lieber in den Leseproben 1+2 stöbern…

Stalinallee von Mark Scheppert


.
.
.

[Weiter...]


Lesung “Mauergewinner” am 12.11.2009 im DDR-Museum Berlin

24. Oktober 2009 | von | Kategorie: Blog

ddr-museumIn keinem der so typischen literarischen Denkmälern für dieses verschwundene Land fand sich Mark Scheppert wieder. Er gehörte nicht zu der Generation von »Zonenkindern« und wohnte in keiner »Sonnenallee« und in keinem »Turm«. Seine Jugend, seine Auseinandersetzung mit diesem seltsamen Ort namens DDR, seine Erfahrungen und seine Kämpfe, kamen nirgendwo vor. Scheppert schrieb

[Weiter...]


SPIEGEL ONLINE

21. Oktober 2009 | von | Kategorie: Leseproben, Mauergewinner Leseproben
    Bei Spiegel Online – einestages – gibt es mehrere Leseproben vom Mauergewinner – dort auch mit den entsprechenden Bildern.

81907e41f3762a4bd203fb83dc841fdf_image_document_large_featured_borderless

Faulig-feuchte Klamotten, eiskalte Füße und unzählige Sorten Alkohol: Mark Schepperts Erinnerungen an seine DDR-Kindheit in der Kleingarten-Parzelle sind düster. Komisch nur, dass die Fotos im Familienalbum eine ganz andere Geschichte erzählen.

28 Wachhunde

e21d2baebbf0fb895e4143e9d3da7625_image_document_large_featured_borderless

Digitaluhren im Tresorformat, Automaten wie aus der Steinzeit: Im Vergleich mit Westtechnik schnitten DDR-Produkte mies ab, auch wenn die Staatsführung stets das Gegenteil behauptete. Als Kind konnte Mark Scheppert über die Gadgets “Made in GDR” nur lachen – heute trauert er ihnen nach.

Made in GDR

Snowman

Freunde sind manchmal unberechenbar. Wegen ihrer Aufmüpfigkeit machte Mark Scheppert als Jugendlicher Bekanntschaft mit den DDR-Sicherheitsorganen. Zweimal klickten sogar die Handschellen. Jahre später hatte er die skurrilen Vorfälle fast vergessen – bis zu einem unerwarteten Wiedersehen.

Eine lange Geschichte

Radrennen

Zaungast bei den Superstars: Während Marko Schubert heimlich rauchte, betreute sein Vater die Sportelite von Ostberlin. Dabei trainierte sein alter Herr nicht nur das Supertalent Jan Ullrich, er entdeckte auch noch die berühmteste Schwimmerin Deutschlands – per Zufall.

Generation Jan Ullrich

Kama

Der Wessi redete nur Unfug: Als ein Politikstudent auf einer WG-Party in der Karl-Marx-Allee wichtigtuerisch über die DDR-Aufmarschmeile dozierte, reichte es Mark Scheppert. Der einzige Ostdeutsche in der Runde ergriff das Wort – und erzählte von dem ersten Mal, an dem er gern auf eine Demo ging.

Stalinallee

[Weiter...]