Archive for Juni 2011

Rezi zu “90 Minuten” bei Fußballbuch

23. Juni 2011 | von | Kategorie: 90 Minuten Leseproben, Blog

3fbc6f2bbdNunmehr gibt es auch eine erste Meinung zu meinem Buch aus dem tiefsten Westen (der Autor ist Schalke-Supporter).
Seine sehr übersichtliche und informative Seite über Fußballbücher, Filme und mehr heißt: Fussballbuch.wordpress.com

Ich finde seine ehrliche Rezension ansprechend und manchmal habe ich mich mittlerweile auch schon gefragt, ob ich in der einen oder anderen Story nicht mal ein Bier hätte “weglassen” sollen. Nun gut, ich habe das Buch ja in erster Linie für meine Freunde geschrieben und da war ich wohl öfter einmal leicht beschwipst. Und meine liebste Sylvie trinkt ja auch ganz gerne einen….

Die Rezension beginnt folgendermaßen:
“Ein „Ossi“ erlebt direkt nach dem Mauerfall eher widerwillig den WM-Erfolg der Deutschen Nationalelf mit, reist alsbald mit Freunden immer wieder nach Südamerika und nähert sich der Fremde, dem Sport, dem eigenen Land – aber eigentlich hauptsächlich sich. Ein Fußballbuch?”

…und hier kann man sie weiterlesen

[Weiter...]


Rezi zu “90 Minuten Südamerika” bei Fussball-Kurve.de

22. Juni 2011 | von | Kategorie: Blog

BrasilSeit heute gibt es eine neue, sehr schmeichelhafte, Rezension von “90 Minuten Südamerika” auf Fussball-Kurve.de
Dies ist ein sehr unterhaltsamer und informativer Blog rund um den Fußball. Neben aktuellen nationalen und internationalen Nachrichten werden dort auch regelmäßig Filme, Bücher und Zeitschriften vorgestellt, die sich in irgendeiner Form mit dem runden Leder befassen.

So beginnt die Rezension:
“90 Minuten Südamerika ist sicherlich kein klassisches “Fußballbuch”, zumindestens rückt das runde Leder in den vielen unterschiedlichen Anekdoten des Autors über seine Trips durch Lateinamerika oft in den Hintergrund. Aber dennoch ist König Fußball allgegenwärtig, egal ob in Mexiko oder Argentinien, ganz entziehen kann man sich ihm nie. Nachfolgend möchte ich einen kurzen Einblick in das Buch “90 Minuten Südamerika” von Mark Scheppert gewähren und abschließend meine persönlich Meinung euch mitteilen…”

Und hier kann man sie weiterlesen

Mittlerweile gibt es sogar einen Trailer zu “90 Minuten Südamerika”

[Weiter...]


Rezi zu “90 Minuten” von Buchautor Ingo Braun

21. Juni 2011 | von | Kategorie: 90 Minuten Leseproben, Blog

MengoSeit ein paar Tagen gibt es eine neue – sehr erfreuliche – Rezension zu meinem Buch “90 Minuten Südamerika”. Besonders freut mich, dass der Autor des Artikels Ingo Braun heißt, der selbst bekannter Buchautor ist.
Sein Buch “Von Haifa bis Havanna” ist das wahrscheinlich beste Buch über “Groundhopping” – zumindest aus Deutschland. Faszinierend, lustig und total verrückt. Wie gesagt, schön, dass ein Mensch, der sich irgendwann einmal vorgenommen hat, in jedem Land dieser Erde einen “Ground” zu machen, auch mit meinem Werk etwas angefangen kann.

Ach so, hier geht es zur entsprechenden Rezi von “90 Minuten Südamerika”
.
.
…und wenn wir schon einmal dabei sind: hier noch eine coole Rezi auf Lovelybooks von BRB-Jörg

[Weiter...]


In der BoD-Bestsellerliste

20. Juni 2011 | von | Kategorie: Blog

Bestseller

20.06.2011: Seit einiger Zeit steht mein neues Buch “90 Minuten Südamerika” nun auch in der Bestsellerliste bei meinem Verlag in der Rubrik Belletristik. Momentan findet man es dort auf Platz 2.

Dass mein erstes Buch “Mauergewinner” dort momentan ebenfalls wieder auf Platz 3 rangiert, freut mich natürlich umsomehr. Immerhin gelang es mir mit diesem Werk, die Bestsellerliste von BoD im Jahr 2009 mehrere Monate lang anzuführen.

(Laut Verlagsangaben sind bis 2009 bereits 2,5 Millionen Bücher bei BoD in Norderstedt hergestellt worden und Ende Dezember 2009 seien rund 150.000 Titel lieferbar gewesen. In den Bestsellerlisten werden jeweils die 20 verkaufstärksten Titel der Sparten „Sachbuch“, „Belletristik“, „Lyrik“ und „Kinderbuch“ veröffentlicht.)

Hier geht es zu “90 Minuten Südamerika” in der Bestsellerliste von BoD”

[Weiter...]


“Generation Wall” – English ebook about a childhood in the GDR and East Berlin

4. Juni 2011 | von | Kategorie: Blog

Generation Wall

Now 15 stories of the “Mauergewinner”, describing my childhood in the GDR and East Berlin were translated into English.

Ebook “Generation Wall” – Amazon.de in Germany

Ebook “Generation Wall” – Amazon.co.uk in Great Britain

Ebook “Generation Wall” – Amazon.com in the USA
.
.

Book description “Generation Wall”:

When I started writing these stories in 2008, I pledged to create something NEW and EXCEPTIONAL about the German Democratic Republic that does not exist so far and reflects the feelings of my generation. Why? Well, it was odd. Nowhere in these supposedly typical literary monuments for this dematerialised country, I could picture myself. I did neither belong to this generation of “Zonenkindern” (“Children of the occupation zones” by Jana Hensel), nor did I live in “Sonnenallee” (“At the shorter end of sun alley” by Thomas Brussig or in a “Turm” (“The Tower” by Uwe Tellkamp). My youth, my experiences and my fights with this strange place called GDR did not occur in these books. And certainly not my emotions that I associated with this time. Bizarre.
Was I so different?

That could not be true. Once again I had this sinister feeling that until today we, the Ossis, have not found our own voice that is able to tell the stories of our past with dignity and self-confidence, humorous but sober, without playing something down, kitsch, nostalgia or glorification and definitely far away from coming to terms with the political past.
I thought that in this reunited Germany, there has slowly grown an image of the GDR that has nearly nothing in common with the GDR I lived in.
Has a piece of me indeed vanished with the GDR? My experiences and memories were still alive, but to keep them, I needed to write them down. I had no idea how difficult it turned out to be to reflect this time as I planned – witty, honest but also cautious and avoiding typical patterns.
I tried hard not only to remember but to connect past and present, to find out what the heritage of the GDR did to the Germany of today. Moreover, I wanted to know in how far the former living in the GDR has influenced my personal development.

I knew what I was looking for, the tiny little things, the precise ones, the details that maybe can show the whole situation. My family with all its strange rituals, my friends with all their mad ideas, school, sports competitions and my personal surroundings – all those parts form the whole thing. And not to forget – this strange feeling to be submitted to the merciless mechanisms of a totalitarian state – that was coming up for the first time at this age.

The right genre for all this, were fast-paced short stories. I did not intend to create a literary monument, but something that entertains and draws the reader into the plot.

What came out were 15 stories with 15 typical events. But they are also connected. Minor characters of one story become main characters in others. Some themes occur twice or will be intensified at a certain point. Finally, the whole affair is created in each reader’s mind leaving enough space for personal connections.

My greatest wish with this book is to create a whole feeling, a whole experience that covers my view on the GDR, as I am convinced that I am not the only one that is different.

I would like to share and conserve the memories that shaped me, but at the same time are somehow universal. I believe that many Ossis find themselves in these stories and all the other readers will gain insight into the ordinary days of a world they did not become acquainted with.
In occasion of the 20th anniversary of the fall of the Berlin Wall, these stories describe a different view on this vanished country and will hopefuly fight oblivion.

Mark Scheppert

Generation Wall


About the author:

Mark Scheppert was a landscape gardener, a removalist, a clerk, a student, Forestry Commission person, a harvest hand, an agent, an event manager, a travelling salesman, a stock clerk, a postman, an advertisement canvasser, and a swamper. But all this he didn’t find exciting. Therefore, he began to write a little.
With the publication of his autobiographical debut novel ‘Berlin Wall Champs’ he was immediately quite successful. He even reached number one of the BoD bestselling list in Germany.

“He hadn’t moved a single bit – but nonetheless converted from Ossi to Wessi. His whole life M.S. has been living in the Eastern part of Berlin. At his 37th birthday he experienced his personal turnaround.”
Spiegel Online

[Weiter...]


DYNAMOtivierte Rezi

2. Juni 2011 | von | Kategorie: 90 Minuten Leseproben, Blog

Dresden-PanoramaEine sehr schöne Rezension zu “90 Minuten Südamerika” gibt es seit heute auf dem Literatur-Blog Literatwo.
Binea ist scheinbar nicht nur ein riesengroßer Fan von Dynamo Dresden (meinen Glückwunsch zum Aufstieg!) sondern auch meines neuen Werkes. Und so beginnt die Rezi:

…Wie bekannt ist, leuchtet hier ja immer wieder das schwarz-gelbe Herz und nun ist es soweit – wir sind 2. Liga…aber dieses Großereignis nur am Rand, denn im Mittelpunkt stehen hier die zwei Bücher von Mark Scheppert. In beiden Büchern geht es kurz um die dynamische Fußballmannschaft aus Dresden und im aktuellen Buch spielt der Fußball die absolute Hauptrolle. Fußballfans – ihr werdet es genießen und euch zwischen Mark Scheppert wieder finden…

Und hier kann man den Artikel “Fußball ist unser Leben in den Straßen unserer Stadt” weiterlesen

[Weiter...]